Um die animierte Vollversion der Seite sehen zu können, aktivieren Sie bitte JavaScript und/oder aktualisieren Sie Ihre Version des Flash Players.

Immer am Ball

Meine Wurzeln

Türkei

Die Wurzeln meiner Familie liegen in der Türkei. Dort wurden mein Großvater und auch meine Eltern geboren, noch heute leben dort viele meiner Verwandten. Mein Großvater kam als Gastarbeiter nach Deutschland, um hier als Bergmann zu arbeiten.

Als er in Deutschland eine neue Arbeit und Heimat gefunden hatte, zogen auch meine Großmutter, mein Onkel und Vater aus der Türkei ins Ruhrgebiet. Mein Großvater arbeitete in der Zeche Nordstein in Gelsenkirchen. Mein älterer Onkel arbeitet noch heute in der Zeche Prosper in Bottrop. Leider habe ich nicht oft die Gelegenheit, meine Heimat Balikesir in der Türkei zu besuchen. Allerdings ist es für mich jedes Mal eine große Freude, dort zu sein. Auch Istanbul hat für mich einen besonderen Stellenwert. Gerade wegen der Vielfalt der Kulturen ist die Stadt für mich eine der faszinierendsten Städte überhaupt.

Ruhrgebiet

Meine Eltern leben in Gelsenkirchen. Hier wurde ich geboren und bin hier auch zur Schule gegangen. Vor allem habe ich hier meine ersten Schritte mit dem Fußball gemacht. Egal wo ich war oder wohin ich ging: meinen Ball hatte ich immer mit dabei.

Laut meinen Eltern habe ich den Fußball sogar mit ins Bett genommen. Im heimischen Wohnzimmer habe ich genauso gekickt wie auf dem Hof hinter dem Haus meiner Eltern. Unser Hof hatte sich regelrecht zu einem Treffpunkt für alle Kinder der Nachbarschaft entwickelt, weil er Garagentore hatte, auf die man spielen konnte. Besonders häufig habe ich hier mit meinem Bruder gekickt. Von ihm habe ich einiges gelernt, allein schon deswegen, weil er älter und größer war als ich. Auch später habe ich immer mit Älteren gespielt, war auch im Verein zunächst immer der Kleinste. So habe ich gelernt, mich durchzusetzen.

Gedanken

Familie und Heimat sind mir sehr wichtig. Meinen Eltern bin ich zutiefst dankbar für all die Unterstützung, die sie mir von Beginn an haben zukommen lassen. Sie haben mich als Kind zu jedem Spiel und Training gefahren, waren immer für mich da. Außerdem haben sie mir schon früh beigebracht, selbständig und verantwortungsbewusst zu handeln.

Mein Onkel ist für mich einer der wichtigsten Ansprechpartner. Zudem unterstützt er mich in allen Belangen meiner Karriere - genau wie mein Bruder. Zu ihm habe ich nicht nur eine starke verwandtschaftliche Beziehung, er ist gleichzeitig einer meiner besten Freunde. Mir ist es wichtig, Menschen um mich herum und hinter mir zu haben, denen ich rückhaltlos vertrauen kann. Die Dinge auch dann kritisch sehen, wenn einem andere auf die Schulter klopfen und mir zur Seite stehen, wenn mal nicht alles rund läuft.

Die ersten Schritte

SV Heßler 06

An eine Zeit ohne Fußball kann ich mich gar nicht erinnern. Meine Eltern haben mich schon sehr früh in einem Verein angemeldet. Sie wollten, dass ich Freunde finde und lerne, mich in ein soziales Umfeld zu integrieren.

Bereits in der „Pampers-Liga“, ich spielte damals für den SV Hessler 06, hatte ich zweimal in der Woche Training und am Wochenende ein Spiel. Auf Empfehlung meines damaligen Trainers habe ich mit acht Jahren ein Jahr beim FC Schalke gespielt, mich dort aber nicht wirklich wohl gefühlt. Daher bin ich zum SV Heßler zurück gekehrt und habe, als ich drei Jahre später noch einmal ein Angebot von Schalke erhielt, dieses abgelehnt. Für mich war es wichtig, mich in einem bekannten Umfeld in aller Ruhe weiterentwickeln zu können, um dann – zur richtigen Zeit – den nächsten Schritt zu machen.

VfL Bochum

An mein erstes Spiel für den VfL Bochum erinnere ich mich noch so gut, als wenn es gestern gewesen wäre. Ich bin von einem kleineren Verein zum Bundesligisten VFL Bochum gewechselt und habe mich sehr auf mein erstes Spiel gefreut. Das Kribbeln und die Anspannung vor dem Spiel spühre ich heute noch.

Der Start in mein zweites Jahr war etwas schwieriger. Am ersten Speiltag der Saison war ich nicht zum Einsatz gekommen. Auch im zweiten Spiel gegen Aachen ließ mich der Trainer eine Halbzeit lang auf der Bank schmoren. Nach der Pause bekam ich dann endlich meine Chance. Und ich habe sie genutzt. Kurz nach meiner Einwechslung habe ich das Tor zum 1:0 und damit den Siegtreffer erzielt. Irgendwie ist dieses Erlebnis typisch für meine Entwicklung. Wenn ich das Gefühl habe, dass jemand nicht an mich glaubt, spornt mich das noch mehr an.

Gedanken

Mir war es schon immer wichtig, beim Fußball Spaß zu haben. Klar, der Sport nimmt heute eine ganz andere Rolle ein, es geht um Millionen. Aber Fußball ist und bleibt ein Spiel, in dem man nur dann gut sein kann, wenn man mit Spaß und Leidenschaft an die Sache geht.

Bei mir war es so, dass ich vom Fußball einfach nie genug bekommen konnte. Das ist bis heute so. Wir haben als Kinder auf dem Bolzplatz gekickt und bei meinen Eltern auf dem Hof. Vor der Schule, in den Pausen, nach der Schule, vor dem Training, nach dem Training... Dass ich irgendwann einmal meine Leidenschaft zum Beruf machen darf und kann, davon habe ich schon sehr früh geträumt. Dass es mir tatsächlich gelungen ist, macht mich glücklich und ein wenig stolz.

Auf dem Sprung

1. FC Nürnberg

Mein Debüt als Profi habe ich beim 1. FC Nürnberg gegeben, am letzten Spieltag der Zweitliga-Saison 2008/2009. Wir spielten zu Hause gegen den TSV 1860 München, darauf folgten die Relegationsspiele gegen Cottbus um den Aufstieg in die Bundesliga.

Während ich mich hinter dem Tor warmgelaufen habe, fühlte ich ein ganz besonderes Kribbeln. Nachdem ich an den vorherigen Spieltagen bereits im Kader war, hatte der Trainer mir gesagt, dass ich heute zum Einsatz kommen würde. Ich erhielt das Zeichen von der Seitenlinie. Ich lief zur Bank, um mir das Trikot überzustreifen. Dann eine Spielunterbrechung, in der 61. Spielminute lief ich auf das Feld. Gänsehaut pur. Nach der Saison sagte mir der Coach, dass er in der folgenden Bundesliga-Spielzeit auf mich bauen würde. Das hat mich wahnsinnig motiviert.

Gedanken

Damit man seine Ziele erreicht, sind Ehrgeiz, Fleiß und Disziplin die wichtigsten Eigenschaften. Von diesen Eigenschaften benötigte ich eine gehörige Portion, als ich während meiner Nürnberger Zeit neben dem normalen Profi-Training mein Abitur gemacht habe. Es war mir immer sehr wichtig, neben der Fußball-Karriere auch durch eine gute Ausbildung eine Sicherheit zu haben.

Bei mir kam die Doppelbelastung durch den Sport hinzu.
Ich bin dem 1.FCN und insbesondere meinen damaligen Trainern Michael Oenning und Dieter Hecking sehr dankbar, dass sie mir ermöglicht haben das Abitur abzuschließen.
Mein Lieblingsfach in der Schule war Philosophie.
Besonders interessiert hat mich die Befassung mit verschiedenen Lebensansichten zum Thema Glück.
Ich selbst kann sagen, mit meinem Beruf als Fußballer mein Glück gefunden zu haben.

Statistik

Geburtstag: 24. Oktober 1990
Geburtsort: Gelsenkirchen
Nationalität: deutsch / türkisch
Größe: 1,81 m


Position: zentrales Mittelfeld - Spielmacher


Jugendvereine:
• 7/1993 – 6/1998: SV Heßler 06
• 7/1998 – 6/1999: FC Schalke 04
• 7/1999 – 6/2004: SV Heßler 06
• 7/2004 – 6/2005: SSV Buer
• 7/2005 – 1/2009: VfL Bochum


Profi-Vereine:
• 2/2009 – 6/2011: 1. FC Nürnberg
• ab 7/2011: Borussia Dortmund

Mitten ins Leben

Mein BVB

Mit dem Wechsel zu Borussia Dortmund im Sommer 2011 ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen. Der BVB ist einer der großen Traditionsvereine Deutschlands, mit einem überragenden Fan-Umfeld. Insbesondere das Stadion und die Stimmung sind überwältigend.
Jedes Mal wenn ich auf dem Platz oder vor der gelben Wand stehe, ist es Gänsehaut pur.

Von meinem ersten Tag an war mir jedoch auch klar, dass es keine leichte Aufgabe werden wird, sich im Team zu behaupten. Die Mannschaft ist ausgeglichen besetzt, alle sind hungrig zu spielen. Natürlich war ich nicht ganz zufrieden, wie die Hinrunde beim BVB lief. Ich habe jedoch nie den Kopf in den Sand gesteckt und mich natürlich umso mehr gefreut, dass die Rückrunde sowohl für die Mannschaft als auch für mich persönlich so gut lief. Mit begeisterndem Fußball haben wir zuerst die Meisterschaft und anschließend den Pokalsieg geholt. Was will man als Fußballprofi mehr?!

Impressum

Inhaltlich verantwortlich im Sinne des Presserechts bzw. des Telemediengesetzes (§ 5 TMG):


Management:
Gündogan Sports's Management
info.guendogan@gmail.com


Irfan Gündogan
M: +49 (0)170 - 96 32 984


Marketing:
Gündoğan Sports's Marketing


Ilhan Gündogan
M: +49 (0)177 - 34 33 150


Konzept und Umsetzung:


mpeyer Communication GmbH
Alte Königstraße 41
22767 Hamburg


T +49 40 855 0990 0
info@mpeyer.com
www.mpeyer.com


Realisierung und Hosting:


ballyhoo. werbeagentur GmbH
www.ballyhoo.de


Die Inhalte dieser Internetseite unterliegen dem Copyright des Domain-Inhabers. Der urheberrechtliche Schutz bezieht sich insbesondere auf Inhalt und Struktur dieser Internetseite sowie auf sämtliche Bilder, Videos, Logos, Grafiken, Texte, Animationen, Sounds, Markenbezeichnungen sowie deren Anordnung auf dieser Internetseite. Jede Verwendung ist ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung des Domaininhabers unzulässig. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen sowie jegliche Form elektronischer Verarbeitung.


Diese Internetseite und ihre Inhalte wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für die Richtigkeit der Texte und Darstellungen auf dieser Internetseite wird dennoch keinerlei Haftung übernommen. Sollten Sie der Meinung sein, dass der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seite fremde Rechte oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, bitten wir um eine entsprechende Benachrichtigung ohne Einschaltung eines Rechtsanwalts. Wir sagen zu, die Beanstandung unverzüglich zu prüfen und im Falle einer Rechtsverletzung diese umgehend zu beseitigen, ohne dass Ihrerseits die Einschaltung eines Rechtsanwalts notwendig ist.


Für Internetseiten Dritter, auf die der Inhaber durch Hyperlink verweist, tragen die jeweiligen Anbieter die Verantwortung. Der Inhaber ist für den Inhalt solcher Internetseiten Dritter nicht verantwortlich. Der Inhaber macht sich diese Inhalte nicht zu eigen und übernimmt für diese keine Haftung.


Diese Internetseite des Inhabers kann ohne dessen Wissen von anderen Internetseiten mittels Hyperlink verlinkt worden sein oder verlinkt werden. Der Inhaber übernimmt keine Verantwortung für Darstellungen, Inhalte oder ihm betreffende Verbindungen in Internetseiten Dritter.


Datenschutz

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.


Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.


Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.